Kinder mittendrin

Häusliche Gewalt bringt Kinder in Not

Aktuelles
Aktuelles 2017-07-04T15:04:17+00:00

Kinder sind von häuslicher Gewalt immer mitbetroffen

Kinder mittendrin ist ein Angebot für Fachleute, die mit Kindern in Kontakt sind. Zum Beispiel Sozialarbeiter, Kitaleiterinnen, Lehrer, Schulleiterinnen, Berater, Jugendarbeiterinnen, Pfarrer, Katechetinnen, Sozialpädagoginnen, Vereinsverantwortliche. Wir informieren über Zahlen und Fakten. Wir zeigen auf, wie Sie Kinder, die mitten in häuslicher Gewalt aufwachsen, stärken können.

Die Suchtprävention Aargau führt das Angebot Kinder mittendrin im Auftrag des Kanton Aargau.

Schnell und unkompliziert anfragen

Wir finden gerne mit Ihnen heraus, welches Angebot zu Ihrem Ziel führt. Einfach und unkompliziert geht’s mit einem Anruf oder einer E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

062 832 40 90
info@suchtpraevention-aargau.ch

Neuigkeiten

1408, 2017

Fachtagung

Die ersten Lebensjahre des Menschen sind von grösster Bedeutung für die weitere gesunde Entwicklung. Dies ist insbesondere auch bei belasteten Familien zu berücksichtigen. An der Sucht & Familie - Fachtagung der Suchtberatung ags wird der Umgang mit [...]

2906, 2017

Faires Streiten

Selina hat sich in ihr Zimmer verkrochen und hält ihrem Teddy fest die Ohren zu. "Bin ich schuld, dass Papa Mami immer anschreit und dass Mami Papa böse Wörter sagt?" fragt sie ihren Plüschbären. In [...]

3004, 2017

Tag der gewaltfreien Erziehung

Anlässlich des diesjährigen No Hitting Day vom 30. April erinnert der Kinderschutz Schweiz daran, dass Gewalt in der Erziehung nie eine Lösung und in keiner Form akzeptabel ist. Viele Eltern nehmen körperliche und psychische [...]

2004, 2017

Die Ungehorsame

Eine öffentliche Veranstaltung der Anlaufstelle gegen Häusliche Gewalt. Im deutschen Filmdrama Die Ungehorsame wird der Frage nachgegangen, wie sich eine anfänglich harmonische Beziehung mehr und mehr verändert und schliesslich in Misshandlungen endet. Im Anschluss an [...]

2601, 2017

Häusliche Gewalt: Wenn Kinder Eltern schlagen

Die Mutter war überfordert. Ich musste zu ihren Schwestern ziehen, die im selben Dorf lebten. Sie waren damals über 60, und auch sie waren überfordert mit mir. Wenn ich nicht bekam, was ich wollte, habe [...]