Broschüre 2017-03-15T10:48:47+00:00

Project Description

Die Kinder befinden sich mitten im Geschehen, auch wenn die Gewalt nicht gegen sie selbst gerichtet ist. Als Zeugen der Gewalt in einem Klima von Angst, Machtausübung und Unsicherheit aufwachsen zu müssen, prägt die Persönlichkeit entscheidend mit.

Die Folgen des Miterlebens von häuslicher Gewalt können schwerwiegend sein, sie reichen von Schlaf- und Essstörungen über Aggressivität oder selbstverletzendes Verhalten bis zu Entwicklungsverzögerungen. Vielfach kommen Konzentrations- und Lernschwierigkeiten dazu, welche die schulischen Leistungen beeinträchtigen. Lehrpersonen und Betreuende erfahren oft als einzige Aussenstehende von den Vorkommnissen in den Familien. Wie sollen sie handeln, wenn sich ihnen ein Kind anvertraut oder es Anzeichen für häusliche Gewalt gibt? Wie können sie Kinder und Jugendliche stärken und unterstützen?

Diese Broschüre bietet Information und Handlungsanleitung. Sie zeigt auf, was in Schule und Betreuungseinrichtungen unternommen werden kann und gibt Auskünfte über Gesetzgebung und spezialisierte Beratungsdienste.

Herausgeber

Departement Volkswirtschaft und Inneres Fachstelle Intervention gegen häusliche Gewalt
5001 Aarau

Text

Suchtprävention Aargau in Zusammenarbeit mit weiteren Fachpersonen. Einige Inhalte wurden mit freundlicher Genehmigung übernommen von der Interventionsstelle gegen Häusliche Gewalt des Kantons Bern und der Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich.

Bestellung der gedruckten Broschüre

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Strasse (Pflichtfeld)

Postleitzahl (Pflichtfeld)

Gemeinde (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Bestellung

Download Broschüre als pdf

download-3120062