Lade Karte ...

Datum/Zeit
22/06/2019
9:00 - 11:30

Wo
Bullingerhaus

Für
Schulsozialarbeit, Kindertagesstätten, Kinderbetreuung, Tagesstrukturen, Kinderkrippen, Mütter-Väter-Beratung

Was
Fortbildung

Selina hat sich in ihr Zimmer verkrochen und hält ihrem Teddy fest die Ohren zu. „Bin ich schuld, dass Papa Mami immer anschreit und dass Mami Papa böse Wörter sagt?“ fragt sie ihren Plüschbären.

Das Miterleben von häusliche Gewalt kann unterschiedliche Auswirkungen auf Kinder haben. Sie entwickeln Strategien mit unterschiedlich erkennbaren Ausprägungen, von heftiger Rebellion bis zu stiller Anpassung. Bei häuslicher Gewalt handelt es sich um ein Dunkelfeldphänomen. Man muss leider davon ausgehen, dass rund 10 bis 30 Prozent aller Kinder im Verlauf ihrer Kindheit Zeugen von häuslicher Gewalt sind.

Ein Informationsanlass für Mitarbeitende von Betreuungseinrichtungen, Kindergärten, Spielgruppen sowie weiteren Fachpersonen

Lehrpersonen oder Betreuende sind wichtige Schlüsselpersonen für Kinder. Was braucht es, damit Kinder über die schwierigen Familiengeheimnisse erzählen? Was kann unternommen werden, wenn sich ein Kind anvertraut oder es Anzeichen für häusliche Gewalt gibt? Wie können sie gestärkt und unterstützt werden?

Programminhalte

  • Kurzinput zu häuslicher Gewalt
  • Geschichten aus dem Alltag
  • Prävention und Früherkennung
  • Angebote der Mediothek
  • Diskussion und Austausch

Kosten

Der Anlass ist für Mitarbeitende von Aargauer Institutionen kostenlos, für Ausserkantonale: CHF 50 pro Person.

 

Achtung: Der Veranstaltungsort hat sich geändert! Die Fortbildung wird im Bullingerhaus in Aarau stattfinden.

 

Name (Pflichtfeld)

Vorname (Pflichtfeld)

Arbeitsort (Pflichtfeld)

Strasse (Pflichtfeld)

Plz / Ort (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anmeldeschluss: 07. Juni 2019

Bemerkung